item1

Heuschnupfen_und_Allergie_Soforthilfe
Hamburg, den 19. April 2010

Ich freue mich ganz besonders für all'
diejenigen, die an allergisch chronischen Symp-
tomen teilweise Jahrzehnte leiden mussten, dass ich heute
eine frohe Botschaft überbringen darf, denn ich habe wohl
auch mit Gottes Hilfe einen Weg gefunden, wie Sie ab so-
fort Ihre Beschwerden einfach abstellen können, ohne ärzt-
liche Hilfe und ohne belastende Medikamente. Ich drücke
Ihnen die Daumen, dass Sie mit der Ernährungs-Korrek-
tur keine Schwierigkeiten haben werden. Ich helfe
Ihnen gern, wenn Sie Hilfe brauchen. Rufen Sie
mich vormittags einfach an, oder schreiben
mir. Das war die schönste Mitteilung,
die ich bisher in meinem Leben
machen durfte. Ingo
Krüger



Heuschnupfen Symptome

verschwinden am 2.Tag!

(Nur neurodegenerative Formen allergisch chronischer Erkrankungen, wie z.B. Alzheimer (Demenz), MS oder Parkinson, können bereits irreversibel geworden sein und sind dann nicht mehr beeinflussbar).

Ab sofort ist es möglich, ohne Medizin und ohne Arztbesuch, die Symptome Ihrer Beschwerden "nebenwirkungsfrei" und selbst auszuschalten.


Hier eine meiner ersten "Testpersonen",

Herr Iliri Seferi, Inhaber der "DreiSchwabenKüche" in Augsburg schrieb am 16. April 2010

Heuschnupfen und Asthma-Symptome passé


Datum:
  21:57 16th Apr 2010
Absender: 
ochsen@dreischwabenkueche.de
An:
  info@heuschnupfen-hilfe.de
Betreff:
  Spezialkost, die Allergie-Symptome vermeidet

Sehr geehrter Herr Krüger,

heute vor ein einem Jahr, bin ich vor den frühblühenden Bäumen (Birke, Hasel, Erle) für vier Monate in Richtung Mittelmeer aus Deutschland geflohen. Ich bin zu einem Birkenflüchtling geworden, da ich keinen Ausweg mehr gesehen habe.

Meine seit 12 Jahren währende Allergie, ist aufgrund Ihrer Spezialkost, die Allergie-Symptome vermeidet, die ich seit vier Wochen zu mir nehme, 100%-ig verschwunden. Mein Kopf aber, will das irgendwie noch nicht glauben. Vielleicht, weil die 12 Jahre Heuschnupfen einen unauslöschlichen Eindruck im Gehirn hinterlassen haben.

Mein Gehirn hat noch nicht relativiert, dass ich keinen Schnupfen mehr habe und auch keinen Juckreiz, dass ich keine Medikamente mehr brauche, weder Taschentuch noch Kortison-Pumpe, auch keine Augentropfen und selbst Nasenspray nicht mehr benutze.

Sie sind für mich ein Retter, weil ich von hier auswandern wollte .

Ich habe gerade gesehen, dass die Birke in Augsburg blüht (siehe unten) aber mir geht trotzdem sehr gut, kein Niesen und kein Kribbeln in der Nase, auch meine Augen jucken nicht.

Ich bin momentan der glücklichste Mensch in Deutschland.

Dank Ihrer Empfehlung habe ich weder Heuschnupfen noch Asthma, dafür danke ich Ihnen heute und für die nächsten hundert Jahre.

Selbstverständlich bin ich bereit für Sie als Zeuge, egal wo, aufzutreten.

Gott schütze Sie und Ihre Familie.

Pollenflug-Vorhersage aktuell für 86199 Augsburg:

http://www.allergie.hexal.de/pollenflug/vorhersage/pdf_create.php?plz=86199

Freitag, 16.04.2010:
Ampfer, Beifuß, Birke stark, Buche mäßig, Eiche schwach, Erle, Gräser, Hasel, Pappel mäßig, Roggen, Ulme mäßig, Wegerich, Weide, mäßig

mit freundlichen Grüßen

Ilir Seferi

Dreischwabenkueche im
Gasthof zum Ochsen
Klausenberg 2
86199 Augsburg
tel.: +49 821 9067 999 0
fax: +49 821 9067 999 29
www.dreischwabenkueche.de



Hier eine weitere Testperson, Frau Karen F. die in den letzten beiden Jahren immer schon gegen ihren Heuschnupfen etwas tun wollte. Dieses Jahr hatte sie jedoch schon mit der Einnahme von Antihistaminika begonnen, als ich Frau F. von meiner neuen Spezialkost berichtete.

Aus Angst vor heftigen Heuschnupfen-Anfällen ohne Antihistaminika, hat sie parallel die Spezialkost probiert und zwischendurch immer mal wieder "gesündigt", aber lesen Sie selbst:




Lieber Herr Krüger!

Vielen, vielen Dank für Ihre Mails und die ausführlichen Informationen. Den Link zur Herrn Seferis Erfolg konnte ich leider nicht öffnen?!?

Ich habe die Birkenpollen-Saison quasi beschwerdefrei genossen!!! Allerdings muss ich zugeben, dass ich seit Anfang April konsequent täglich eine Antihistaminkia genommen habe. Ihre Informationen hatte ich da leider noch nicht und ich hatte richtig Angst vor dem Pollen...... Also dachte ich mir, höre ich mal auf den Apotheker und bringe meinen "Antihistamin-Wert" auf eine Schwelle, wo er dann durch die tägliche Einnahme auch bleibt.

In den letzten Jahren haben die Tabletten nie wirklich gewirkt, nun weiß ich nicht, ob es dieses Jahr die Wirkstoffe waren, weil ich sie täglich genommen habe oder auch die Ernährung!?!?

Nichtsdestotrotz habe ich in der Zeit - und erst Recht nach Ihrern Mails - auf die Ernährung geachtet und deutlich gemerkt, dass da was dran ist!!! Z.B. wenn ich mal einen reinen Obsttag eingelegt habe, ging es mir richtig gut, wenn ich mal "gesündigt" habe (z.B. viel Fleisch - ein bisschen ging - aber die Grillsaison begann ja....) oder genascht (man kann es dann ja doch nicht lassen....), konnte ich die Uhr danach stellen und etwa eine halbe Stunde später juckte die Nase oder die Augen. Immer noch im Rahmen und immer nur fur kurze Zeit (wegen der Tabletten???), aber ich habe soooo deutlich gemerkt, dass das Essen eine immense Rolle dabei spielt.

Nun bin ich noch nicht sicher, ob ich es wagen werde, nächstes Jahr auf die Tabletten zu verzichten.  Denn ich denke, das größte Problem an ihrer erfolgsversprechenden Idee ist die Konsequenz der Menschen...... Das mit dem Fasten hätte ich vermutlich nie hinbekommen. Und mit der Ernährung fällt es mir auch schwer, auf so vieles zu verzichten. Aber es geht....

Ich habe in der Zeit mein Brot selbst gebacken (1/4 Weizenmehl ging auch!), keinen Kaffee getrunken, wenig Süßkram und, und, und..... Man kann sich wahrscheinlich daran gewöhnen! Und wenn das Leid groß genug ist, schafft man es sicher auch!

Also, ich bin überzeugt, dass ihre Methode funktioniert, kann es aber wohl erst nächstes Jahr konsequent ausprobieren...... (und so geht es von Jahr zu Jahr, müssen Sie auch denken! :-)))

Also, nochmals vielen, vielen Dank! Ich weiß wieviel  Arbeit es für Sie ist/ war.

Liebe Grüße, Karen F.


eBook:

Spezialkost,
die Allergie-Symptome einfach abschaltet


ohne Nebenwirkungen beschwerdefrei

Mithilfe einer von mir entwickelten speziellen Form der Ernährung werden Ihre allergisch chronischen Symptome verschwinden. Als positive Begleiterscheinung wird die Spezialkost mit einer leichten Gewichtsreduzierung einhergehen, ohne Hungergefühle! Wenn Sie das jedoch nicht möchten, finden Sie ein zusätzliches Rezept, mit dessen Hilfe Sie das Gewicht auch halten können.

Kaum zu glauben oder? Starten Sie den Versuch, Sie werden nie wieder in Ihrem Leben wegen allergisch chronischer Symptome zu einem Allergologen oder Arzt gehen müssen, denn Sie werden lernen, mit meiner "Spezialkost, die Allergie-Symptome einfach abschaltet" beschwerdefrei zu werden und zu bleiben...

Diese von mir hier angebotene Spezialkost soll Sie solange frei von Beschwerden halten, wie Sie für die Ausleitung der Toxine brauchen. Wenn Ihre Fett- und Prostaglandinsynthese wieder starten, sind die immunmachenden Prostaglandine wieder in allen Zellen, dann können Sie wieder alles essen, ohne Allergie-Symptome zu bekommen.
Ingo Krüger

Schreiben Sie mir bitte ein Mail mit dem Text: "Spezialkost"an:
ingo.krueger(at)gmail.com Statt des "(at)" verwenden Sie bitte das "@". Vergessen Sie bitte nicht, mir Ihre Anschrift aufzugeben. Den Betrag von

€ 39,70


für das eBook "Spezialkost" (PDF-Datei zu lesen mit Acrobat Reader) überweisen Sie bitte auf folgendes Konto:


Kontoinhaber: Ingo Krüger
NORISBANK Kto.-Nr. 566 02 04
BLZ 760 260 00


Für Bestellungen aus dem Ausland:
IBAN DE12 7602 6000 0566 0204 00
BIC NORSDE71XXX

und vergessen Sie bitte nicht, mir gleich eine Mail mit Ihrer Adresse zu schicken,
damit ich die Zahlung zuordnen kann.


Falls Sie das eBook lieber als Laserausdruck haben möchten, überweisen Sie bitte € 47,70 (inkl. Druck, Papier und Porto)
Jahrelang habe ich mich mit den Ursachen allergisch chronischer Erkrankungen beschäftigt.

Auf der Suche nach den wahren Ursachen einer Allergie, habe ich in den Schriften des Stockholmer Nobelkomitees gestöbert und bin natürlich fündig geworden. 1982 wurde drei Wissenschaftlern für herausragende Erkenntnisse der Prostaglandinsynthese der Nobelpreis verliehen (den beiden Schweden Bergström und Samuelsson, sowie dem Briten Vane).

Beim Studium der Fett- und Prostaglandinsynthese wurde mir klar, dass die Prostaglandine die alles entscheidenden Stoffe (Serie 1-3 Prostaglandine) unseres Immunsystems sind, viel wichtiger als alle anderen das Immunsystem betreffenden Funktionen.

Wenn die Fett- und Prostaglandinsynthese ruhen, fehlen in allen Zellen unseres Organismus zehn verschiedene körpereigene Fettsäuren, sowie drei Prostaglandin-Serien 1,2 und 3. (Abkz. PG)So kommt es zu veränderten Lipidwerten (Chol, Triglyceride, HDL, LDL) mit teilweise bedrohlichen Werten.

In unserer heutigen Ernährung befinden sich nun gerade die Fettsäuren, aus denen trotz vorhandener Intoxikation die Serie-2 PG synthetisiert werden. Eine weitere Quelle sind Nahrungsmittel, die die körpereigene Bildung dieser Fettsäuren begünstigen, aus denen die Serie-2 PG gebildet werden. Sie sind es, die Entzündungen, Allergien und andere allergisch chronische Symptome hervorrufen.

Die schulmedizinische Darstellung von der Unheilbarkeit der Allergien, wird mit meiner symptombefreienden Spezialkost ad absurdum geführt. Jede dieser allergisch chronischen "Beschwerden"

1.) heilt, sobald die Intoxikation ausgeleitet worden ist und die Enzymbildung D6D (Delta-6-Desaturase) wieder funktioniert, dann können Sie wieder alles essen, ohne dass sich Allergie-Symptome bilden.

2.) ist nur dann vorhanden, solange der Fettstoffwechsel und die Prostaglandinsyntheseruhen

Genau das war der Ansatz meiner Spezialkost-Entwicklung

Wenn die Fettsäure, aus denen die Serie-2 PG gebildet werden, nicht präsent ist, können auch keine PG gebildet werden, so einfach ist das.

Es muss also nur diese bestimmte Fettsäure vermieden werden. Ich war mir schon lange sicher, dass es durch Vermeiden zuvor beschriebener Nahrungsbestandteile möglich ist, die Bildung der symptomerzeugenden Prostaglandine der Serie-2 zu verhindern.

Die ersten Testergebnisse, hat meine Theorie bestätigt, bei allen Probanden haben sich die Beschwerden auf Null reduziert. Damit ruht zwar immer noch die Fett- und Prostaglandinsythese und das Immunsystem ist nicht aktiv, aber die Allergie-Symptome werden nicht mehr gebildet. Das ist gleichzeitig ein Beweis dafür, dass Allergien keine Krankheiten sind, sondern Reaktionen des Körpers auf die Serie-2 PG.

Sind die Symptome nicht mehr vorhanden, kann eine Ausleitung der Toxine ohne Zeitdruck angegangen werden, um dann anschließend mit geeigneter Kost (z.B. Anti-Allergie-Kost) die Fettsynthese wieder zu starten. Nun dürfte auch dem letzten Skeptikern der Grund zur Zurückhaltung genommen sein...

Mein eBook die "Spezialkost" - (PDF, elektronische Datei) - erhalten Sie für nur € 39,70, wenn Sie mit den Kosten einer ärztlichen Behandlung oder gar mit den Kosten einer Therapie vergleichen. Im Preis ist ein kostenfreies (fünfzehnminütiges Telefonat) Beratungsgespräch enthalten, um ggfs. individuelle Fragen klären zu können, ich beantworte ihnen aber auch gern Ihre Fragen per Mail.

IMPRESSUM UND DISCLAIMER
sind auf der Webseite www.omega-3.tk

Link zur Seite: www.omega-3.tk

Eine Mail von einer Medizinerin...

Meine Ansatz ist nicht nur schlüssig, sondern auch effektiv, lesen Sie die eMail, die ich von einer Medizinerin erhalten habe. Der Name wurde von mir aus Datenschutz-Gründen unleserlich gemacht. Diese Rückmeldung einer Ärztin, die an Heuschnupfen litt, belegt deutlich die Wirksamkeit meiner Therapie. Das ist weder ein Phänomen, noch ein Placebo-Effekt. Wenn der Fettstoffwechsel funktioniert, dann kann die Prostaglandin-Synthese die für die Heilung erforderlichen Prostaglandine synthetisieren.


Krankheiten, die durch einen gestörten Fettstoffwechsel entstehen können

Antiphospholipid-Syndrom, Arteriitis temporalis (Arterien an Kopf und Hals), Autoimmun-Thrombozytopenie, Basedow - Krankheit, Blasenbildende Autoimmundermatosen, Chronisch destruierende Cholangitis (nichteitrig), Chronische Immun - Thrombozytopenie, Chronische Polyarthritis, CREST - Syndrom, Diabetes mellitus 1 (Inselzellen des Pankreas), Experimentelle autoimmune Enzephalomyelitis, Autoimmun Gastritis Glomerulonephritis (Nieren{Körperchen}entzündung), Goodpasture-Syndrom (Lunge, Nieren), Hashimoto-Thyreoiditis, Heuschnupfen (chron. Rhinitis), Morbus Graves (Schilddrüsenentzündung), Idiopathische trombozytopenische Purpura, Kollagenose, Kutane leukozytoklastische Angiitis, Lambert-Eaton-Rooke-Syndrom, Lichen sclerosus, Mikroskopische Polyangiitis, Morbus Crohn, Morbus Addison (Nebennieren), Morbus Basedow, Morbus Bechterew, Morbus Crohn, Zöliakie, Colitis Ulcerosa (chron. entzündlicher Gastrointestinaltrakt), Morbus Wegener Wegner'sche-Granulatomatose (Sinus, Lunge, Nieren), Multiple Sklerose, Guillian-Barre-Syndrom (Zentralnervöses System), Myasthenia gravis pseudoparalytica, Nebenniereninsuffiziens, Neurodermitis (Atopisches Hautekzem), Neuromyelitis optica, PANDAS, Pemphigus vulgaris, Perniziöse Anämie, Pityriasis lichenoides et Varioliformis acuta, PMS(prämenstruelles Syndrom), Polyarteriitis nodosa (klassische Panarteriitis nodosa), Polyendokrine Autoimmunerkrankungen, Polymyalgia Rheumatica (grosse Muskelgruppen {Weichteilrheuma}), PBC Primär biliäre Zirrhose, sklerosierende Cholangitis, AIH Autoimmune Hepatitis, PSS, Psoriasis-Arthritis, Purpura Schoenlein-Henoch (Blutungsneigung), Rasmussen-Enzephalitis, Raynaud-Phänomen (Finger, Zehen, Nase u. Ohren), Reaktive Arthritis, rheumatisches Fieber, Gelenk- und Herzinnenhautentzündung (Endokarditis), Rheumatoide Arthritis (Gelenke, selten Lunge, Haut), Rosaceae Sjögren-Syndrom (Speicheldrüsen, Tränendrüsen, Gelenke), Sklerodermie (Haut, Darm, seltener Lunge), Spondylitis ankylosans, Stif-man-Syndrom, Systemischer Lupus erythematodes (Kollagenose, Rheumatoide Arthritis){Haut, Gelenke, Nieren, Herz, Gehirn, rote Blutkörperchen,...), Takayasu-Arteriitis, Vasculitis, Vitilego, Vogt-Koyanagi-Harada-Syndrom
width=15 height=1 alt="" style="float:left">
Mit gezielter Ernährung die Beschwerden abschalten! Kommt einer Heilung gleich, weil ohne Nebenwirkungen. Gleichzeitig wird damit bewiesen, dass es sich bei Allergien und chronischen Beschwerden nicht um Krankheiten, sondern nur um Symptome handelt. Das gibt es nur bei mir !!!